www.mamboteam.com
     Sängerbund 1862 Wiesental e.V.
Startseite
Sonntag, 23 Juni 2024
 
 
Vorschau

 Termine

  • 30. Juni Freundschaftssingen Kirrlach
  • 13. Juli Open-Air-Liederfest im Park

  • FRÜHSCHOPPEN SONNTAGS VON 10:00 bis 12:00 UHR.
    Wir freuen uns auf euren Besuch.

Jahreshauptversammlung 2024 Drucken E-Mail
Im Anschluss an die Singstunde am 24. April fand die diesjährige Jahreshauptversammlung des Gesangverein Sängerbund Wiesental statt. Unter den erschienenen Mitgliedern konnten auch Ehrenvorstand Karl-Heinz Käpplein sowie Stadtrat Roland Herberger begrüßt werden. Nach einem stillen Gedenken an die jüngst Verstorbenen des Vereins erfolgte die Berichterstattung des geschäftsführenden Vorstands.
Vereinsvorsitzender Bernd Heim machte in seinem Bericht deutlich, auf welchen vier Säulen der Erfolg eines Vereins beruht. 
Zum einen sei dies die musikalische Arbeit. Wertungssingen werden seltener ausgerichtet, da viele Chöre Nachwuchssorgen haben. Beim Sängerbund ist dies glücklicherweise nicht der Fall - hier konnten im laufenden Jahr neue Sänger gewonnen werden, sodass der Chor eine gemischte Altersstruktur aufweist. Hierzu haben nicht zuletzt die aktive Sängerwerbung und die Teilnahme an der bundesweiten Aktion „Ab in Chor" mit dem Angebot einer offenen Singstunde beigetragen.
Zweitens ist der Sängerbund ist aufgrund einer verantwortungsvollen Finanzführung finanziell gut aufgestellt. 
Dritter Punkt sind nach Heim Zusammengehörigkeit und Identifikation: Beim Sängerbund ist es immer unkompliziert, Helfer für Veranstaltungen zu finden und man kann sich auf seine Mitglieder verlassen. Um diese Bindung zu erhalten, werden auch künftig Tagesausflüge, Familienwanderungen etc. zum Programm des Sängerbunds gehören. sowie die rekordstark besuchten Fahrradtouren in den Sommerferien gehörten auch zum abwechslungsreichen Programm des Sängerbunds.
Letzte Säule ist die Außenwirkung: Neben wöchentlichen Berichten im Mitteilungsblatt und auf der Homepage nutzt der Sängerbund in letzter Zeit verstärkt auch die sozialen Medien, um über das Vereinsgeschehen zu informieren und die Bevölkerung anzusprechen. Daneben werden zahlreiche soziale Aufgaben wahrgenommen wie die Teilnahme am Gemarkungsputz, die Sammlung für das Kinder- und Jugenddorf Klinge oder die Beteilung am Ferienprogramm der Stadt Waghäusel.
Heim schloss seinen Vortrag mit einem herzlichen Dankeschön an seine Vorstandskollegen und die verschiedenen Gremien für die geleistete Arbeit. Ein besonderer Dank ging an den langjährigen Dirigenten Wolfgang Tropf für seine engagierte Tätigkeit.

Der Ressortleiter Dokumentation, Tobias Heilig, berichtete über die zahlreichen Aktivitäten des Vereins im abgelaufenen Geschäftsjahr. Kappenabend, Schlachtfest, die beiden Fischessen am Aschermittwoch und am Karfreitag, Sommerfest, sowie das zweitägige Oktoberfest und die Weihnachtsfeier waren bestens besucht.
Neben diesen bereits zur Tradition gehörenden Festen war der Sängerbund 2023 auch viel unterwegs. Auf dem Reiseprogramm standen im vergangenen Jahr die viertägige Chorreise nach Salzburg mit Auftritten vor internationalem Publikum unter anderem bei einem Gala-Konzert in der Universitäts-Aula sowie im Salzburger Dom und ein Tagesausflug zu den Sängerkollegen nach Gausbach (Nordschwarzwald). Die Fahrradtouren während der Sommerferien waren rekordstark besucht.
Zwei große Konzerte wurden 2023 veranstaltet: Zusammen mit den anderen Chören der Chorgemeinschaft Tropf beteiligte man sich zum vierten Mal am Benefizkonzert „Baden schaut über den Rhein" im Speyerer Dom. Im Dezember fand in der Pfarrkirche St. Jodokus in Wiesental das Adventskonzert des Sängerbunds statt.
Abschließend blickte Heilig auf die aktuellen Mitgliederzahlen und die Zusammensetzung des Chores und konnte erfreulicherweise über Mitgliederzuwächse im aktiven und passiven Bereich berichten. 

Über die gute finanzielle Situation des Sängerbunds informierte Ralf Heim, Ressortleiter Finanzen. Gleichzeitig wies er darauf hin, dass einige Investitionen für den Unterhalt des Sängerheim anstehen, gerade da dieses für Veranstaltungen immer beliebter wird (aktuell ist das Sängerheim jedes zweite Wochenende vermietet). Eine geordnete Finanzlage wurde von Kassenprüfer Thomas König bescheinigt. Die Entlastung der Vorstandschaft und des Ressortleiters Finanzen erfolgte erwartungsgemäß einstimmig. 

Chorleiter Wolfgang Tropf hob in seinen Ausführungen hervor, dass der Sängerbund im Adventskonzert überzeugend sein Können unter Beweis gestellt hat. Ein Konzert mit einem großen Programm von 17 Liedern als reiner Männerchor alleine zu stemmen, sei selten. Tropf erinnerte, dass der Sängerbund schon immer kreativ war (man denke nur an den Sängerball) und man nun das Sommer-Open-Air-Konzert im Park anpacken werde. Bei seinen beiden Vizedirigenten Bernd Heim und Marius Milbich bedankte er sich mit einem Präsent. 

Im laufenden Jahr stehen als Höhepunkte die erstmalige Ausrichtung des Vatertagfests sowie das Sommer-Open-Air im Park an. Die Vorbereitungen für diese beiden Premieren laufen bereits auf Hochtouren. 
Bei den Ehrungen für lückenlosen Singstundenbesuch belegten Volker Langlotz mit 27 Jahren und Karl-Heinz Käpplein mit sagenhaften 48 Jahren ohne verpasste Singstunden die Spitzenplätze.
Die harmonisch verlaufene Jahreshauptversammlung wurde beschlossen durch das gemeinsame Lied „Mein Badnerland". (hei)

< zurück   weiter >
 
Top! Top!